Wanderung: Hammer – Runde

 28. Februar 2019    

In der nachfolgenden Übersichtskarte seht Ihr in transparentem Grün unsere Wanderregion sowie in markantem Dunkelgrün unseren Sammelpunkt. Den Kartenmaßstab könnt Ihr mittels der Plus/Minus-Buttons verändern.

Hier gibt es die wichtigsten Tour-Daten für Euch:

  • Streckentyp: Rundkurs
  • Streckenlänge: etwa 16,5 Kilometer
  • Summe aller aufwärts zu gehenden Höhenmeter: etwa 550 Meter
  • maximale Zahl der Mitwanderer: 25
  • Teilnahmegebühr: keine
  • Sammelpunkt: Parkplatz ‚In der Planke‘ in 42659 Solingen
  • An-/Abfahrt ÖPNV: nicht brauchbar
  • An-/Abfahrt individuell: Planung mit Google-Maps
  • Einkehrmöglichkeit: am Ende der Wanderung
  • bitte mitbringen: Essbares zur Mittagsrast und ausreichend Getränke
  • bitte mitbringen: festes Schuhwerk; Regenschutz
  • bitte weiterhin mitbringen: gute Laune

Kurzbeschreibung der Wanderung:
Der Name der Wanderung klingt nach besonders hohen Anforderungen… – Das ist nicht der Fall. Sowohl die Strecken- als auch die Höhenmeter sind zwar recht stattlich, aber wir haben sie auch schon bei anderen Touren gemeistert.
Hintergrund der Namenswahl war die Tatsache, dass wir an vielen Orten vorbei kommen, an denen in vergangenen Zeiten wasserbetriebene Hammerwerke zur Metallverarbeitung betrieben wurden.
Heute sind diese Bachtäler oftmals Naturschutzgebiet und somit für unsere Zwecke gut geeignet.
Wir starten bei Schloss Burg in Oberburg und wandern entlang des Eschbachtals und des Lobachtals. Auf diversen Infotafeln erfahren wir einiges über den Existenzkampf, welcher hier vor vielen Jahren stattgefunden hat.
Auch wenn von den Gebäuden aus der Zeit otfmals wenig übrig geblieben ist, vermittelt die Stimmung vorort ein vages Gefühl, wie es gewesen sein könnte.
Ab dem 2. Drittel der Wanderung ist die Historie weniger präsent und wir gehen auf wunderschönen Pfaden durch Wiesen und Wälder – nur unterbrochen von der Durchquerung des Örtchens Hünger.

Sofern Ihr an unserer Wanderung teilnehmen möchtet, so empfehle ich Euch die formlose Anmeldung per E-mail. Wer unangemeldet am Sammelpunkt erscheint, kann gerne mit uns gehen, sofern die Maximalzahl an Wanderern nicht erreicht ist.


Nachfolgend ist Platz für Deinen Kommentar: