Unsere Adventswanderung am 15.12.2019 war …

16. Dezember 2019

… ein ganz toller, und damit würdiger Abschluss des Wanderjahres.
Los ging es allerdings mit einer unerfreulichen Überraschung: Es sind 3 Teilnehmer bei der Anreise zum Sammelpunkt im Dschungel der Deutschen Bundesbahn verloren gegangen.
Wir anderen haben bei prima wintersonnigem Wetter den Aufstieg zur Falkenburg in Angriff genommen. Es gab ein paar zwiespältige Gefühle ob der deutlichen Anwesenheitsspuren von Wildschweinen, die Schutz bietenden Mauern der Falkenburg wurden aber freudvoll erreicht. Hier sind wir durch leckeren Kaffee und Kuchen in der weihnachtlich dekorierten und gut beheizten Kutschengarage so euphorisiert worden, dass eine Mitwanderin wenig später sogar ein Kurzbad im offenen Gewässer genommen hat. 😉
Hindernisse haben uns nicht daran gehindert, Schloss Merode (auf dem Foto rechts) zu erreichen.
Auf dem dortigen sehr schönen Weinachtsmarkt standen wundersamerweise plötzlich die 3 Vermissten vor uns. Sie waren unseren Spuren gefolgt und haben zu uns gefunden. Respekt vor diesem Kampfgeist!
Sahnehäubchen des schönen Tages war unsere abschliessende 4 km lange Nachtwanderung auf schmalen Pfaden durch tief dunklen Wald. Der Blick auf die vielfältig beleuchtete Tiefebene unter uns wie auch auf die Sternbilder am wolkenlosen Nachthimmel war schon etwas ganz Besonderes!

Ein Kommentar zu: “Unsere Adventswanderung am 15.12.2019 war …”

  1. Monikaam 29. Dezember 2019 um 16:40    

    Wanderung am 15.12.2019:
    Ihr lieben Mitwanderer!
    Nachdem es die Bundesbahn nicht geschafft hat uns zu trennen, haben wir uns so gefreut, Euch nach erfolgreicher Spurensuche wieder zu sehen!!! Der Weihnachtsmarkt in Merode war mit dem Wiedersehen mit Euch ein tolles Erlebnis. Die Krönung war dann die Nachtwanderung!!
    Ich freue mich schon auf das nächste Jahr mit Euch! Monika

Nachfolgend ist Platz für Deinen Kommentar: